Alkovener Sommertheater

Der Sommernachtstraum zählt zu den bekanntesten Werken von William Shakespeare. Es ist eine märchenhafte Komödie rund um die Hochzeit des Athener Herzogs Theseus.

Eine Gruppe von mehr oder weniger talentierten Handwerkern will zu Ehren dieser Hochzeit ein Theaterstück einstudieren.  Sie treffen sich zur Probe im angrenzenden Zauberwald, wohin sich auch  zwei junge Paare mit kompliziertem Liebesstatus zurückziehen. 

Unglücklicherweise geraten alle unfreiwillig in einen Ehestreit des Elfenkönigspaares Oberon und Titania. Und weil der schelmische Puck, ein ständig Schabernack treibender Elf, auch seine Finger mit im Spiel hat, kommt es zu allerhand turbulenter Verwechslungen.

Schauspieler: Elisabeth Achleitner, Sophia Bruckner, Florian Föger, Marion Gratzl, Marlene Hartl, Andreas Huemer, Leo Kastler, Christian Klemens, Otmar Kraupatz, Sebastian Kreinecker, Anna Landertinger, Michelle Linzner, Monika Linzner, Bernadette Mahringer, Jonas Mahringer, Laurin Mahringer, Anna Maschek, Lisa Maschek, Manfred Penninger, Marcel Pölzl, Monika Prellinger, Rosi Schatzl, Michaela Schuhmann, Teresa Wiesmeyer, Lisa Wimmer

Musik: Magdalena Bocksleitner, Katharina Bocksleitner, Antonia Scheuringer, Susanna
Mayrhofer, Magdalena Mayrhofer, Astrid Hinterberger

Regie: Michael Linzner und Karin Huemer Klinger

Licht: Helmut Janacs

Bühnenbild: Jürgen Grünauer, Peter Kerschbaummayr, Ulrich Stoiber, Klaus Wimmer

Kostüme: Selina Klien, Ulrike Frimmel, Helga Jekl

Maske: Michaela Schuhmann, Hanna Rahman

Produktionsleitung: Wolfgang Frimmel

 

Don Juan ist berüchtigt für seinen ausschweifenden Lebensstil und als Eroberer junger Herzen. Nur mit der Treue will es nicht so recht klappen, wie auch Donna Elvira  feststellen muss, nachdem sie flugs von Don Juan aus dem Kloster entführt wurde. Selbst seine Mutter verzweifelt zusehends am Sohnemann und seinem zügellosen Leben, und ihre schwersten Geschütze prallen an ihm ab wie an Teflon. Auch sein Diener Sganarell fürchtet wegen neuer klösterlichen Eskapaden bereits die göttliche Vergeltung. Docherst als Donna Elvira’s Brüder zum Halali auf Don Juan blasen wird es richtig brenzlig für den Lebemann. Ist Don Juan noch zu retten?

Die Geschichte des Don Juan – von Molière literarisch verarbeitet – bildet die Grundlage des diesjährigen Alkovener Sommertheaters. Mit vielen komischen Einfällen gespickt, lässt Regisseur und Kabarettist Michael Eibensteiner Molières Komödie nun in neuem Licht erscheinen.

 

Schauspieler: Otmar Kraupatz, Philipp Breitenberger, Rosi Schatzl, Julia Taubner, Elfriede Kampl, Peter Kerschbaummayr, Leo Kastler, Anna Landertinger, David Stelzhammer, Christian Klemens, Sophia Bruckner, Michael Linzner, Sieglinde Ortmayer, Marlene Hartl, Marion Gratzl, Andreas Huemer, Markus Ortmayer, Siegfried Lippnig, Monika Linzner

Regie: Michael Eibensteiner

Technik: Wolfgang Frimmel

Bühnenbild: Ernst Eibensteiner

Kostüme: Helga Jekl

 

 

 Elite: Christian Lindorfer, Otmar Kraupatz, Sieglinde Ortmayer, Sabrina Welisch, David Stelzhammer

Vögel: Sybille Bauer, Florian Föger, Michael Linzner, Siegfried Lippnig, Anna Landertinger, Mareike Wögerer, Elisabeth Achleitner, Katharina Eibensteiner, Sophia Bruckner, Lisa Kreinecker, Lisa Wimmer, Sandra Käfer, Lena und Anja Kerschbaummayr, Marlene Hartl, Matthias Kreinecker, Peter Kerschbaummayr, Markus Ortmayer

Menschen: Rosi Schatzl, Martina Käfer, Gerhard Lesslhumer,  Roman Ebmer, Angelika Gruber, Ulrike Kerschbaummayr, Sebastian Kreinecker, Teresa Wiesmeyer, Lukas Wögerer

 

Regie und Text: Michael Eibensteiner

Technik: Wolfgang Frimmel, Markus Ortmayer

Choreographie: Sybille Bauer

Bühnenbild: Ernst Eibensteiner

Kostüme: Martina Paschinger, Helga Jekl, Inge Eibensteiner

 

7 Vorstellungen von „Der Alpenkönig und der Menschenfeind“ mit über 1600 verkauften Karten – das war die erfolgreiche Bilanz des Alkovener Sommertheaters 2009. Insgesamt bedeutet dies eine Steigerung der Besucherzahlen von 25% im Vergleich zum Alkovener Sommertheater 2007. Dieses äußerst erfreuliche Ergebnis zeugt einerseits von der ansprechenden Qualität der Produktion, andererseits auch vom großen kulturellen Interesse des Alkovener Publikums, das offen für eine zeitgemäße Inszenierung war und zahlreich zu diesem thematisch sehr anspruchsvollen Drama erschienen ist.

 

Die Inszenierung von Regisseur Michael Eibensteiner faszinierte und überraschte das Publikum ebenso, wie die schauspielerischen Leistungen der 29 Laiendarsteller. Besonders die beiden Hauptcharaktere Michael Linzner (Herr von Rappelkopf) und Christian Lindorfer (Rappelkopfs Geist) wurden vom Publikum gefeiert. Sebastian Kreinecker sorgte als einfältiger Diener für viele Lacher und lieferte den Spruch des Jahres („Ich war zwei Jahr in Paris…“). Neben dem stimmigen Ensemble beeindruckten die Tanzchoreographie der Alpengeister von Sybille Bauer und die fahrbare Bühne, die unter der Leitung von Ernst Eibensteiner in vielen Stunden und mit großem Aufwand vieler Helfer aufgestellt wurde.

 

Schauspieler: Michael Linzner, Christian Lindorfer, Otmar Kraupatz, Sieglinde Ortmayer, Florian Föger, Anna Landertinger, Christina Wiesmeyer, Sebastian Kreinecker, David Stelzhammer, Karl Leimlehner, Gabriel Schuhmann, Martin Schönauer, Rosi Schatzl, Lilli Achleitner, Katharina Eibensteiner, Sandra Käfer, Lisa Kreinecker, Sabrina Welisch, Teresa Wiesmeyer, Lukas Wögerer, Mareike Wögerer, Sophia Bruckner, Sybille Bauer, Franziska Niedermayr, Marlene Hartl, Vivien Lustig, Roman Ebmer, Siegfried Lippnig

Regie: Michael Eibensteiner

Technik: Wolfgang Frimmel, Ernst Eibensteiner

Choreographie: Sybille Bauer

Bühnenbild: Ernst Eibensteiner

Kostüme: Martina Paschinger, Helga Jekl

2007 fand erstmals ein Sommertheater in Alkoven statt, bei dem, unter der Regie von Obmann Michael Eibensteiner, 29 AlkovnerInnen aus drei Generationen auf der Bühne standen, davon 16 zum ersten Mal.

Nach einer intensiven zweimonatigen Probezeit fand am 23. August 2007 die Premiere von Romeo + Julia im Kulturtreff. Alkoven statt. Das Premierenpublikum, darunter Landtagspräsidentin Angela Orthner und Konsulent Josef Haiböck von der Grenzlandbühne Leopoldschlag, zeigte sich vom Ergebnis überrascht und beeindruckt. In den vielen Rückmeldungen wurden die schauspielerischen Leistungen, die Inszenierung und die Vermischung von klassischen mit modernen Theaterelementen als besonders interessant hervorgehoben.

Aufgrund des großen Andrangs wurde eine 6. Vorstellung angehängt, die jedoch schon vor dem offiziellen Kartenverkauf bereits wieder ausverkauft war. Außerdem gab es zwei geschlossene Vorstellungen für die Gewerkschaft der Gemeindebediensten des Bezirkes Eferding und für Schüler der Hauptschule Alkoven, HAK Eferding und dem Stiftsgymnasium Wilhering. Insgesamt haben in 8 Vorstellungen  1.635 Zuschauer (verkaufte Karten) Romeo + Julia gesehen. Dies ist ein schöner Erfolg für unseren Verein.

 

Schauspieler: Sebastian Kreinecker, Anna Landertinger, Christina Wiesmeyer, Rosi Schatzl, Anton Paschinger, Karin Wolfesberger, Michael Eibensteiner, Gabriel Schuhmann, Martina Paschinger, Christian Lindorfer, Mario Eibensteiner, Siegfried Lippnig, Gerhard Pfoser, Karl Leimlehner, Otmar Kraupatz, Maximilian Niedermayr, Martin Schönauer, Johannes Eibensteiner, Lisa Kreinecker, Sonja Lindenmaier, Sabrina Welisch, Lisa Wimmer, Sophia Bruckner, Franziska Niedermayr, Teresa Wiesmeyer, Iris Zeininger

Regie: Michael Eibensteiner

Technik: Wolfgang Frimmel

Choreographie: Sybille Bauer